22 | 11 | 2019

50 Jahre Jugendfeuerwehr – Festkommers (24.05.2019)

kommers jg 25Mit einem sehr schönen Festkommers begann die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Neustadt a.d.Aisch am Freitagabend die Feierlichkeiten ihres 50-jährigen Gründungsjubiläums. Das einladend vorbereitete Areal in der Bleichanlage der Kreisstadt bot ein würdiges Umfeld für die Feierlichkeiten.

Bei seiner Begrüßung der Anwesenden und der Ehrengäste lobte Kommandant Michael Schöner den Schirmherrn der Veranstaltung, Herrn Stefan Beyer, für seinen Einsatz i. S. Wetter, welches optimal sei und man definitiv keinen Schirm braucht.

Nach dem Motto „Das Beste kommt zum Schluss“ hieß Kommandant Schöner die wichtigsten Ehrengäste am Ende seiner Begrüßung willkommen – nämlich Ehrenkommandant Gerhard Dollinger, auf dessen Initiative die Jugendfeuerwehr im Jahr 1969 gegründet wurde, und die beiden „Urgesteine“ und Gründungsmitglieder Roland Flauger und Roland Zeilinger. Weitere, leider bereits verstorbene Gründungsmitglieder, ehrten die Teilnehmer des Festkommers mit einem Moment des Gedenkens und der Stille. Seine Ansprache beendete Schöner mit einem Dank an alle, die in den letzten 50 Jahren in der Leitung der Jugendgruppe tätig waren.

Den Reigen der Grußworte begann Schirmherr Stefan Beyer. In seinem kurzen und prägnanten Grußwort erklärte er, sich bei der Anfrage, die Schirmherrschaft zu übernehmen, sehr geehrt gefühlt zu haben. Stefan Beyer dankte allen ehrenamtlich Engagierten und erinnerte an den großen Feuerwehreinsatz am 01.08.2018 bei der FRANKEN BRUNNEN GmbH & Co. KG.

Erster Bürgermeister Klaus Meier freute sich über ein tolles Fest für ein außergewöhnliches Jubiläum, das ein eindrucksvoller Beleg dafür ist, wie richtungsweisend die Initiative von Gerhard Dollinger damals war. Das Festwochenende soll Ansporn für alle sein, sich weiterhin engagiert einzubringen. Der Bürgermeister wünschte den Teilnehmern schöne Stunden im Kreise von Freunden und überreichte zum Ende seines Grußworts eine Spende für die Jugendfeuerwehr.

Landrat Helmut Weiß brachte mit seiner Anwesenheit seine Wertschätzung zum Ausdruck und betonte, dass er für seinen Besuch in Neustadt sogar einen zeitgleichen Termin in seinem Heimatort sausen hat lassen. Die Feuerwehr Neustadt kann nach seinen Ausführungen voller Stolz auf 50 Jahre Jugendfeuerwehr zurückblicken und versteht es, frühzeitig Interesse an dem bedeutsamen Ehrenamt zu wecken. Mit der Überreichung eines Schecks zur Unterstützung der Jugendarbeit beschloss der Landrat seine Ansprache.

Kreisbrandrat (KBR) Alfred Tilz bezeichnete den Kommersabend als tollen Festakt und lobte die stets hervorragende Unterstützung der Feuerwehr Neustadt. Jugendfeuerwehren werden nach Alfred Tilz‘ Aussage gebraucht, denn die Jugendlichen lernen hier nicht nur für die Feuerwehr, sondern auch fürs (Berufs-)Leben und erwerben wichtige Bürgerkompetenzen. Sein Grußwort beendete der Kreisbrandrat mit den Worten „Ich bin stolz auf euch!“.

Nach den Grußworten traten die Jugendwarte Andreas Meyer und Dieter Schneider ans Rednerpult und baten Andrea Leitner nach vorne. Zusammen mit der Jugendgruppe brachten sie ihren Dank für Andreas siebenjährige Tätigkeit als Jugendwartin zum Ausdruck und überreichten der überraschten jungen Mutter einen Blumenstrauß und ein Erinnerungsbild.

Nach dem Schlusswort von Kommandant Michael Schöner und seinem Dank an die Organisatoren des Festes gab es noch eine schöne Überraschung: Jutta und Jürgen Bauereiß ergriffen als Vertreter der Autoverleih & Abschleppdienst J.Bauereiß KG das Wort und erklärten, neben der langjährigen Unterstützung der Feuerwehr Neustadt (z. B. durch die Zurverfügungstellung von Schrottautos für Übungen) ganz speziell die Jugendgruppe unterstützen zu wollen. Zu diesem Zweck haben sie ihre Einnahmen vom Gewerbetag 2018 „aufgehoben“ und aufgestockt – und überreichten der Neustädter Jugendfeuerwehr einen symbolischen Scheck über sage und schreibe 500 Euro!

Die musikalische Umrahmung des Festkommers übernahm das Schlagzeugensemble der Musikschule im Landkreis Neustadt a. d. Aisch – Bad Windsheim und bot der Festgemeinde kurzweilige und rhythmische Pausen zwischen den Grußworten.

Gegen 19:30 Uhr startete der eigentliche Höhepunkt des Abends, als die von zahlreichen Helfern bereits am Vormittag bereit gelegten Feuerwehrschläuche (Gesamtlänge rund 2500 Meter!) mit Wasser gefüllt wurden, damit anschließend mit 50 Strahlrohren gleichzeitig gespritzt werden konnte. Das Gemeinschaftsprojekt der Feuerwehren der Kommunalen Allianz NeuStadt und Land aus Baudenbach, Diespeck, Dietersheim, Gutenstetten und Ipsheim sowie Neustadt klappte hervorragend und war ein beeindruckendes Spektakel für Jung und Alt, die auch gemeinsam die 50 Rohre bedienten.

Nach dem imponierenden Strahlrohr-Effekt ließen die Gastgeber, darunter 57 jugendliche und erwachsene Aktive aus Neustadt, und ihre Gäste den Festkommers gemütlich und in lockerer und freundschaftlicher Atmosphäre ausklingen.

Impressionen vom Festkommers: Hier klicken.

Weihnachtsmarkt 2019

wm werbung 2016web

50 Jahre Jugendfeuerwehr

Logo 50 J JG ohne QRweb

Mitglied werden

Bild des Monats
Oktober 2019
Image Detail
Wichtiges

Rauchmelder

Rückrufportal

Die Roten Tipps